BEGLEITUNG UND UNTERSTÜTZUNG BEI DER INTEGRATION

DANKE für Willkommen und Erstausstattung „gestern“.
Dringend nötige Hilfe „heute“:

Ausstattung mit dem Nötigsten war bei Einzug in den Unterkünften in Eibach-Maiach angesagt und konnte dank der überwältigenden Spendenbereitschaft der Menschen in unserem Stadtteil und darüber hinaus schnell erfolgen. Heute stehen unsere neuen Nachbarn vor vielfältigen Herausforderungen. Wo finde ich einen Kindergartenplatz? Wie geht Wohnungssuche in Deutschland? Was erwartet z.B. ein Vermieter? Wer hilft den Kindern bei den Hausaufgaben oder gibt Nachhilfe? Wie finde ich den richtigen Facharzt? Mit diesen und anderen Alltagsproblemen sind unsere neuen Stadtteilbewohner konfrontiert.

Es sind überwiegend junge Menschen, Familien oder Mütter mit Kindern, die bei uns wohnen und froh sind, wenn jemand ihnen Tipps und Hilfestellung gibt, damit sie sich schnell einleben können (ca. die Hälfte der Bewohner sind Kinder und Jugendliche bis 25 Jahre).

Im Helferkreis Eibach-Maiach haben Sie die Möglichkeit, sich mit Ihren ganz persönlichen Fähigkeiten und mit der Stundenzahl, die Sie schenken möchten, für die Integration von Geflüchteten einzubringen.

Wir freuen uns über Unterstützung bei:

  • Hilfe beim Lesen von Behördenbriefen
  • Begleitung zum Arzt oder Amt
  • Tipps von Eltern für Eltern
  • Unterstützung im Alltag
  • Café International
  • Orientierung im Stadtteil
  • Kleiderkammer und Basar
  • Kinderbetreuung
  • Deutschkurse (strukturiert)
  • Deutschpraxis im Gespräch (einzeln oder Runde)*
  • Hausaufgabenhilfe (einzeln)
  • Nachhilfe (einzeln)
  • Wohnungssuche
  • Website-Pflege
  • Übersetzen in Arabisch, Russisch, Oromo, Farsi etc.
  • Fahrradwerkstatt*
  • Sport (einzeln und in Gruppe)*
  • Musik/Tanz/Gesang*

*bisher noch keine Aktivitäten

Damit der Start leicht fällt, können Sie z.B. einfach einmal eine/n unserer Helfer/innen begleiten.

Sie möchten mehr erfahren?

Schreiben Sie einfach an kontakt@helferkreis-eibach-maiach.de oder hinterlassen Sie uns eine Nachricht auf unserem Anrufbeantworter 0911 / 9291 9146. Wir rufen Sie gerne zurück.

Weitere Unterstützung gesucht

In Eibach und Maiach gibt es derzeit 3 Unterkünfte für Geflüchtete.

Überall finden Deutschkurse statt, die von Ehrenamtlichen angeboten und durchgeführt werden. Damit dies noch häufiger möglich ist, wäre es sehr schön, wenn sich noch  Helfer fänden, die das Deutsch-Team verstärkten.

Wir arbeiten im Wesentlichen mit den Materialien des Hueber-Verlages und gehen spielerisch vor. Das Wichtigste für unsere „Schülerinnen und Schüler“  ist dabei der Bezug  zu ihrem Alltag. Wir ermutigen die Menschen dazu, Deutsch vor allem viel zu sprechen und die Sprache in einer freundlichen Atmosphäre zu üben.

Und nicht zuletzt lernen die Schülerinnen und Schüler durch den regelmäßigen Kontakt im Deutsch-Unterricht unsere für sie fremde Welt besser kennen und verstehen.

Eine Anzahl  Kinder  in den Unterkünften  hat noch keinen Kindergartenplatz oder ist jünger als drei Jahre.  Für diese Kleinen ist die Kinderbetreuung durch Helferkreis-Teams (jeweils 2 Personen)  ein Lichtblick im tristen Alltag, den wir leider bisher mangels „Personal“ viel zu wenig anbieten können. Dabei sind freundlich ausgemalte und mit kindgerechtem Mobiliar ausgestattete Räume sowie ausreichend gutes Spielmaterial vorhanden. Wäre es nicht eine schöne ehrenamtliche Aufgabe, diesen Kleinen, die sooo viel schon sehen und erleben mussten,  1 – 2 Stunden die Woche zu schenken und dadurch zusätzlich vielleicht den Müttern zu ermöglichen, am Deutsch-Unterricht teilzunehmen?

Das Deutsch-Team um Sandra Steifer und das Kinderbetreuungsteam um Heike Schreiber würden sich über Verstärkung durch Sie riesig freuen. Wenn Sie noch Fragen haben oder sich entschlossen haben zu helfen, schreiben Sie uns unter kontakt@helferkreis-eibach-maiach.de oder rufen Sie an unter 0911 9291 9146 (Anrufbeantworter). Unsere Team-Koordinatorinnen Sandra oder Heike melden sich bei Ihnen.

Probieren Sie es mal mit ehrenamtlicher Hilfe! Es ist gar nicht schwer. Und unsere netten Teams helfen zusammen und helfen anderen.  Sie werden spüren, wie viel Dankbarkeit Sie erfahren und wie befriedigend diese Arbeit ist. 

Hilfe zur Selbsthilfe unterstützen

Bereis seit 2001 existiert der Verein „Refugees Emancipation e. V„ der Internetcafés und Internetzugänge für Flüchtlinge in Berlin einrichtet. Der Verein ist aus der Initiative ehemaliger Flüchtlinge hervorgegangen und, was ich besonders toll finde, integriert erfolgreich Flüchtlinge in die Vereinsarbeit.

Unterstützenswert findet auch das Linuxhotel diesen Verein, weshalb man sich dort entschlossen hat, bis zu einem Gesamtbetrag von 10000 € alle Spenden, die bei der Spendenkampagne für den Refugees Emancipation e. V. zusammen kommen, zu verdoppeln.

Wenn Sie also für einen gemeinnützigen Verein spenden möchten, in dem Flüchtlinge selbst aktiv sind und sich selbst wirkungsvoll Hilfe verschaffen, dann finden Sie auf der Seite des Linuxhotel weitere Informationen über die Aktion..

Spendenbedarf: Was wird gebraucht?

Unser Helferkreis ist keine allgemeine Annahmestelle für Sachspenden, da wir nur begrenzte Lagermöglichkeit haben und  nur auf spezielle Anforderung unserer Eibacher/Maiacher Einrichtungen Sachspenden „besorgen„.

Die folgende Liste umfasst den uns aktuell gemeldeten Sachspendenbedarf von Bewohnern der Flüchtlingseinrichtungen in Nürnberg Eibach und Maiach.

Bedarf an Sachspenden

  • Nass-/Trockensauger
  • Sportschuhe für Klein und Groß
  • Trainingsanzüge für Klein und Groß (besonders gesucht für Männer)
  • Teppiche für Wohnräume Gemeinschaftsunterkunft (Betonfußboden sehr kalt)
  • Laptops, die noch zum Skypen mit der Familie zuhause verwendet werden können
  • BILDERbücher (nichts textlastiges) für die Altersgruppe 1 – 8 Jahre (auch einfache Bilderlexika)
  • Kinderwägen für Babies
  • Buggies für Kleinkinder
  • Einkaufsroller oder Trolleys*
  • richtig großer Kochtopf
  • für einzelne Asylbewerber, die grade eine Wohnung gefunden haben (Bedarf nicht immer vorhanden):
  • Grundausstattung Wohnung (bitte per E-Mail oder Telefon den aktuellen Bedarf abfragen)*
  • Fernsehgerät incl. Fernbedienung (wenn möglich mit Sat-Receiver/FB)

* Bitte nehmen Sie hierfür Kontakt mit uns auf unter kontakt@helferkreis-eibach-maiach.de

–  alle Sachen bitte sauber und gut erhalten bzw. funktionsfähig

Für Sportschuhe/-Kleidung, sonstige Kleidung (keine großen Größen), Schuhe, etc. beachten Sie bitte unsere separaten Beiträge zum Thema Kleiderkammer unter der Rubrik „Bedarfe„.

Bitte liefern Sie keine Spenden direkt bei den Unterkünften ab!

Und was ist mit Geldspenden?

Der Helferkreis ist keine Institution und kein Verein, sondern ein loser Zusammenschluss freiwilliger Helfer. Wir können deshalb selbst keine Geldspenden entgegennehmen und natürlich auch keine Spendenquittungen ausstellen. Hier finden Sie die Kontaktdaten mit Bankverbindung der Einrichtungen in unserem Stadtteil.

Falls Sie anstelle einer Geldspende etwas kaufen möchten, empfehlen wir folgende Artikel:

  • VGN-Tickets (Tageskarten, Streifenkarten) für Flüchtlinge, die sich keine Monatskarte leisten können

 

Sportkoordinator

Wir suchen ein Organisationstalent mit guten Verbindungen zu den örtlichen Sportvereinen in Eibach und Maiach. Ziel ist es, ein offenes Sportangebot für die Flüchtlinge auf die Beine zu stellen. Dabei geht es gar nicht darum, sie sofort zu Vereinsmitgliedern zu machen. Schnupperangebote, Sportarten kennen lernen, Menschen mit den gleichen sportlichen Interessen treffen… darauf läuft´s hinaus.

Wohnraum für Flüchtlinge

Personen mit Auszugsgenehmigung dürfen die Einrichtungen verlassen und sich selbst eine Wohnung suchen. Dies ist oft wegen unzureichender Deutschkenntnisse und mangelndem Vertrauen der Vermieter sehr schwierig.

Flüchtlinge sind mit einer einfachen Wohnung zufrieden, erwarten keinen Komfort und freuen sich einfach, wenn sie in „eigenen“ vier Wänden leben dürfen.

Haben Sie Vertrauen und geben Sie den Menschen eine Chance!

Vermieter können mit Übernahme der Mietkosten durch das Sozialamt rechnen (siehe nachfolgende Tabelle)

Angemessene Kosten für die Unterkunft

Anzahl der Personen
in der Wohnung
angemessene Wohnungsgröße (Richtwert) Bruttokaltmiete*
1 Person 50 m² 374 €
2 Personen 65 m² 472 €
3 Personen 75 m² 548 €
4 Personen 90 m² 656 €
5 Personen 105 m² 763 €
für jede weitere Person + 15 m² + 110 €

*Bruttokaltmiete = Grundmiete + Nebenkosten (z. B. Kosten für Müllabfuhr, Wasserversorgung, Hausmeister etc.; Kosten für Heizung und Strom gehören in der Regel nicht zu den Nebenkosten.

Aktuell (17.11.16) suchen folgende Personen eine Wohnung/Zimmer:

  • Syrische Familie (5 Personen, bald 6)
  • älteres Ehepaar aus Aserbeidschan

Wenn Sie eine Wohnung anzubieten haben, können Sie die Wohnungs-suchenden auch gerne unverbindlich in unserem Café International kennenlernen. Nehmen Sie hierzu vorher mit uns Kontakt auf unter  kontakt@helferkreis-eibach-maiach.de.

 

Allgemeine Informationen zur Wohnungssuche: