Versicherung für ehrenamtliche Helfer?

Aufgrund der Anfrage eines Teilnehmers in der Sitzung vom 20.05.2015 bezüglich der Haftung möchte ich kurz noch einmal etwas klarstellen:

Die Bayer. Ehrenamtsversicherung besteht seit dem 01.04.2007 in Bayern, hier handelt es sich also um eine Sammel- Haftpflicht und eine Sammel-Unfallversicherung, die mit der Bayer. Versicherungskammer abgeschlossen wurde. Versicherung für ehrenamtliche Helfer? weiterlesen

Gemeinschaftsunterkunft Eibacher Hauptstraße

Asylsozialberatung durch: Bayerisches Rotes Kreuz (BRK)

Art der Einrichtung: ehemaliges Pflegeheim; Mehrbettzimmer incl. Küchenzeile, Waschküche, ein Spielzimmer für Kinder

Kapazität der Einrichtung: bis zu 74 Personen

Bewohner: Einzelpersonen und Familien

Geldspenden: BRK Kreisverband Nürnberg-Stadt
Sparkasse Nürnberg
IBAN: DE66760501010006620066
BIC: SSKNDE77XXX
Stichwort: Flüchtlinge Eibacher Hauptstraße

Kontakt:
Frau Laila Hermann
laila.hermann@kvnuernberg-stadt.brk.de

 

Sportkoordinator

Wir suchen ein Organisationstalent mit guten Verbindungen zu den örtlichen Sportvereinen in Eibach und Maiach. Ziel ist es, ein offenes Sportangebot für die Flüchtlinge auf die Beine zu stellen. Dabei geht es gar nicht darum, sie sofort zu Vereinsmitgliedern zu machen. Schnupperangebote, Sportarten kennen lernen, Menschen mit den gleichen sportlichen Interessen treffen… darauf läuft´s hinaus.

Helferkreis beim Trödelmarkt am 9.5.

Das Plakat für unseren Infotisch.
Zu kontroveren Diskussionen führte der Plakatentwurf, der nicht die Zustimmung aller Aktiven im Helferkreis fand.

Der Helferkreis ist mit einem Infotisch auf dem Trödelmarkt von Eibach-Aktiv am 9.5. präsent. Engagierte Bürger haben die Möglichkeit konkrete Hilfsangebot vorzustellen und ihre Kompetenzen einzubringen.

Wozu diese Webseite?

Am 29.4.2015 traf sich der Helferkreis im kleinen Pfarrsaal der St. Walburga-Gemeinde. Es wurde diskutiert, wie wir es schaffen die Tätigkeiten unter den Helfern besser zu verteilen und wie neue Unterstützer besser eingebunden werden können. Die beiden Mitinitatoren Michael Kraus und Renate Hacker stellten dar, dass eine Entlastung wichtig ist und dringend Zuständigkeiten und Aufgaben von anderen Helfern übernommen werden müssen. Wozu diese Webseite? weiterlesen