Helfer helfen Helfern – Neues aus der Kleiderkammer

Dank der Vernetzung der Nürnberger Helferkreise haben wir das Glück gehabt,   im Zuge der Schließung der städtischen Gemeinschaftsunterkunft für Geflüchtete in der Solgerstraße vom dortigen Helferkreis Kleiderständer und Regale für unsere Kleiderkammer übernehmen zu können.

Der Zustand unserer alten Kleiderständer war schon bedenklich und wir haben täglich damit gerechnet, dass sie zusammenbrechen. Nun sind wir wieder gut ausgestattet und auch ein paar zusätzliche Regale konnten wir in der Pommernstraße noch mit Spenden befüllen.

Musa und Abdu, zwei junge Äthiopier, die in Eibach untergebracht sind, und Wesam, ein junger Syrer, mit dem wir seit seiner Zeit im „Camp Schulturnhalle SSG“ im Kontakt sind, haben zusammen mit den Helfern Solgerstraße am Samstag, 15.12., den Abbau und Transport erledigt.

Das Kleiderkammer-Team unseres Helferkreises (5 Leute, auf dem Foto Martha und Caroline) hat parallel dazu die „gebrechlichen“ Ständer/Regale ausgeräumt und den Laden in der Pommernstraße auf Vordermann gebracht.

Danke an alle Organisatorinnen und zupackenden Helferinnen und Helfer aus der Solgerstraße und aus Eibach/Maiach.

O-Ton Martha:  „Ich freue mich so! Es hat alles bis auf die Minute und den letzten Zentimeter gepasst.“  Wir freuen uns mit ihr und dem gesamten Kleiderkammer-Team.

Renate Hacker

Erfolgreicher Start der Kleiderkammer – dank Ihrer Hilfe!

Liebe Helferinnen und Helfer, liebe Spender,

ganz herzlichen Dank für Ihre Unterstützung unseres Spendenaufrufes für die Kleiderkammer. Dank Ihrer Gaben konnte wir an viele Flüchtlinge aus der Turnhalle in Eibach dringend benötigte Kleidung und Schuhe für die kalte Jahreszeit ausgeben. Auch die zahlreichen Taschen und Koffer  aus Ihren Spenden fanden dankbare AbnehmerInnen.

Da bereits weit vor der angekündigten Ausgabezeit lange Schlangen mit Flüchtlingen anstanden, war eine geordnete Annahme Ihrer Spenden am 24.11. – insbesondere nach 13 Uhr – nicht mehr wirklich möglich. Um eine „normale“ Annahme nach 13 Uhr aufrecht zu erhalten, hätten wir die Ausgabe der Kleider an die Flüchtlinge mit Hilfe der anwesenden Sicherheitskräfte abbrechen müssen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir das natürlich nicht getan haben.

Wir bedauern, wenn es im Rahmen der Spendenannahme zu Irritationen gekommen sein sollte und einige von Ihnen die Spenden auf Grund der bereits gestarteten Ausgabe nicht mehr abgeben konnten.

Ein besonderer Dank gilt den Helferinnen, die – auch angesichts des enormen Ansturms auf unsere Kleiderkammer – tatkräftig bei der Annahme und Ausgabe unterstützt haben.

Die Kleiderkammer ist sehr gut gefüllt – DANKE!

Nach dem Spendenaufruf für unser neues Kleiderkammerprojekt wurden wir schon am ersten Annahmetag völlig überwältigt. Es wurde mehr gespendet, als wir unterbringen konnten und unsere Kleiderkammer platzt aus allen Nähten.

kk1kk2

Wir sagen herzlichen Dank für all die Kleidung, Schuhe, Bettwäsche, uvm. die Sie uns für die „Erstausstattung„ gespendet haben. Die Organisatorin der Kleiderkammer, Anke K. und ihre Kollegin Edith R. haben nun alle Hände voll zu tun, die Kleidung zu sichten, zu sortieren und den ersten Ausgabetermin vorzubereiten.

Wir benötigen derzeit KEINE weiteren Spenden. Alternativ nehmen folgende Organisationen Bekleidung und andere Sachspenden an:

  • Cariboutique die Kleiderkammer des Caritasverbandes in der Tucherstraße (Tel. 0911 / 23 54 0)
  • Kleiderkammer in der ZAE Zirndorf (Tel. 0911 / 69 55 71)
  • Caritas-Straßenambulanz Franz von Assisi (Tel. 0911 / 47 49 48 60)
  • Domus Misericordiae (Tel. 0911 / 35 16 43)
  • Kleiderkammer der Caritas-Kreisstelle Nürnberg Giesbertsstraße 67 c (Tel.: 0911 / 8001107)

Öffnungszeiten und Bedarfe bitte telefonisch abfragen.