Kleiderkammer überfüllt – Spendenannahme musste gestoppt werden

Liebe Helferinnen und Helfer, liebe Spender,

herzlichen Dank für die vielen, vielen Spenden, die Sie zum Annahmetermin am 30.11. in unserer Kleiderkammer gebracht haben. Unsere Räumlichkeiten waren leider bei weitem nicht in der Lage, alles aufzunehmen und so mussten wir die Annahme bereits nach einer Stunde beenden.

Leider wurden auch viele Sachen eingepackt, die stark verschmutzt oder beschädigt sind oder die ausdrücklich als „nicht benötigt„ in unserem Spendenaufruf vermerkt waren – von Spielwaren über Babyzubehör bis zu Federbetten. Dadurch geht viel Platz verloren, der für wirklich benötigte Spenden – Winterjacken, Schuhe, etc. gebraucht wird.

Bitte haben Sie Verständnis, dass wir die Annahme beenden mussten.
Unsere Kleiderkammer ist hoffnungslos überfüllt und der Flur davor wurde ebenfalls schon benutzt. Wir sind nur zu Gast im Haus der Regens-Wagner-Stiftung und können die Kellergänge oder -räume der Bewohner nicht verstellen. Leider wurden trotzdem –  selbst nach Annahemschluss – noch Kisten, Koffer und Tüten einfach vor dem Gebäude abgestellt.

IMAG0629 IMAG0623

Unsere Lager- und Sortiermöglichkeiten sind erschöpft, weitere Spenden können nicht angenommen werden. Der Bedarf für die Gemeinschaftsunterkünfte in Eibach und Maiach ist mit den Beständen gedeckt.

Alternativ spenden Sie bitte an:

  • Cariboutique die Kleiderkammer des Caritasverbandes in der Tucherstraße (Tel. 0911 / 23 54 0)
  • Kleiderkammer in der ZAE Zirndorf (Tel. 0911 / 69 55 71)
  • Caritas-Straßenambulanz Franz von Assisi (Tel. 0911 / 47 49 48 60)
  • Domus Misericordiae (Tel. 0911 / 35 16 43)
  • Kleiderkammer der Caritas-Kreisstelle Nürnberg Giesbertsstraße 67 c (Tel.: 0911 / 8001107)

Diese Organisationen betreiben Kleiderspenden stadtweit und einrichtungsübergreifend und sind „professionell„ aufgestellt. Unsere bescheidenen ehrenamtlichen Möglichkeiten sind dagegen sehr begrenzt.

Freundschaftsspiel auf verschneitem Platz

DJK Eibach III schlägt DJK Duali* mit 3:2

Fotos: Keil

Die winterlichen Platzverhältnisse konnten die Spieler nicht abhalten: das Fußballspiel zwischen den Teams DJK Eibach III und DJK Duali* und fand wie geplant am 28.11.2015 um 13.30 h auf dem Sportgelände der DJK Eibach statt.

* „Duali„ (arab.) bedeutet „international„ – diesen Namen haben sich die Bewohner der Gemeinschaftsunterkunft im Schulzentrum Südwest gegeben, die seit ca. zwei Monaten unter der Leitung von Claudia Haas trainieren. Die meisten der jungen Sportler stammen aus Syrien und dem Irak.

Beide Mannschaften legten sich heldenhaft ins Zeug („Yallayallayalla!!!„) und trennten sich nach 90 anstrengenden Minuten mit einem Spielstand von 3:2 für die Gastgeber. Respekt!

Verfasser:  Irene Keil

Refugees : DJK Eibach Spiel findet heute statt

Die winterlichen Verhältnisse können die Spieler  – und hoffentlich auch die Zuschauer –  nicht abhalten.

Das Fußballspiel zwischen einer Mannschaft aus Flüchtlingen, die in unserer Turnhalle untergebracht sind/waren und einem Team der DJK Eibach findet heute, 28.11.2015, um 13.30 h auf dem Sportgelände der DJK Eibach statt.

Anfeuern erwünscht!

Für Kaffee und Kuchen ist gesorgt (Spende zugunsten der Flüchtlingsmannschaft).

Erfolgreicher Start der Kleiderkammer – dank Ihrer Hilfe!

Liebe Helferinnen und Helfer, liebe Spender,

ganz herzlichen Dank für Ihre Unterstützung unseres Spendenaufrufes für die Kleiderkammer. Dank Ihrer Gaben konnte wir an viele Flüchtlinge aus der Turnhalle in Eibach dringend benötigte Kleidung und Schuhe für die kalte Jahreszeit ausgeben. Auch die zahlreichen Taschen und Koffer  aus Ihren Spenden fanden dankbare AbnehmerInnen.

Da bereits weit vor der angekündigten Ausgabezeit lange Schlangen mit Flüchtlingen anstanden, war eine geordnete Annahme Ihrer Spenden am 24.11. – insbesondere nach 13 Uhr – nicht mehr wirklich möglich. Um eine „normale“ Annahme nach 13 Uhr aufrecht zu erhalten, hätten wir die Ausgabe der Kleider an die Flüchtlinge mit Hilfe der anwesenden Sicherheitskräfte abbrechen müssen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir das natürlich nicht getan haben.

Wir bedauern, wenn es im Rahmen der Spendenannahme zu Irritationen gekommen sein sollte und einige von Ihnen die Spenden auf Grund der bereits gestarteten Ausgabe nicht mehr abgeben konnten.

Ein besonderer Dank gilt den Helferinnen, die – auch angesichts des enormen Ansturms auf unsere Kleiderkammer – tatkräftig bei der Annahme und Ausgabe unterstützt haben.

Miteinander Fußball spielen – anfeuern erwünscht!

Am Samstag, den 28. November, um 13.30 h findet auf dem Sportplatz Schulzentrum Südwest (Zugang über DJK-Gelände) ein Fußballspiel zwischen der Refugee-Trainingsgruppe und einer Mannschaft der DJK Eibach statt.  Nachdem es Helferkreis und DJK durch gemeinsame Anstrengung gelungen ist, genügend Stollenschuhe aufzutreiben, kann es endlich los gehen. Unsere Flüchtlinge freuen sich schon riesig darauf.

Kaffee und Kuchen werden zugunsten von Sportausrüstungen für die Flüchtlinge angeboten.

Nun müssen wir nur noch die Daumen drücken, dass die Stadt nicht aufgrund schlechten Wetters den Platz sperrt, also kurz vorher nochmal auf unsere Website schauen.

Alle Spieler freuen sich auf begeisterte Zuschauer und kräftige Anfeuerung.

 

Die Kleiderkammer ist sehr gut gefüllt – DANKE!

Nach dem Spendenaufruf für unser neues Kleiderkammerprojekt wurden wir schon am ersten Annahmetag völlig überwältigt. Es wurde mehr gespendet, als wir unterbringen konnten und unsere Kleiderkammer platzt aus allen Nähten.

kk1kk2

Wir sagen herzlichen Dank für all die Kleidung, Schuhe, Bettwäsche, uvm. die Sie uns für die „Erstausstattung„ gespendet haben. Die Organisatorin der Kleiderkammer, Anke K. und ihre Kollegin Edith R. haben nun alle Hände voll zu tun, die Kleidung zu sichten, zu sortieren und den ersten Ausgabetermin vorzubereiten.

Wir benötigen derzeit KEINE weiteren Spenden. Alternativ nehmen folgende Organisationen Bekleidung und andere Sachspenden an:

  • Cariboutique die Kleiderkammer des Caritasverbandes in der Tucherstraße (Tel. 0911 / 23 54 0)
  • Kleiderkammer in der ZAE Zirndorf (Tel. 0911 / 69 55 71)
  • Caritas-Straßenambulanz Franz von Assisi (Tel. 0911 / 47 49 48 60)
  • Domus Misericordiae (Tel. 0911 / 35 16 43)
  • Kleiderkammer der Caritas-Kreisstelle Nürnberg Giesbertsstraße 67 c (Tel.: 0911 / 8001107)

Öffnungszeiten und Bedarfe bitte telefonisch abfragen.

Flüchtlinge sagen „danke“

Die gemeinsame Veranstaltung von Kirchengemeinden, Vereinen und Verbänden zum Volkstrauertag nahmen drei syrische Flüchtlinge aus unseren Unterkünften zum Anlass, sich öffentlich zu bedanken.

In bewegenden Worten und sichtbar auch persönlich bewegt sagten sie Dank für Angenommensein, Respekt, Sicherheit, Hilfe in vielfältiger Form und die große Herzlichkeit, die sie spüren dürfen.

Kalender 2016 mit Werken jugendlicher Flüchtlinge in Eibach

Ankommen in Nürnberg

ist der Titel eines Bildkalenders mit Zeichnungen und Aquarellen von minderjährigen Flüchtlingen, die ohne Familie zu uns gekommen sind. Die Jugendlichen stammen aus Syrien, Afghanistan, dem Irak und Eritrea und werden in der Clearingstelle Nürnberg/Eibach (Erstaufnahmeeinrichtung) der Rummelsberger Diakonie betreut. Die bildende Künstlerin Christa Schüssel organisiert dort ehrenamtlich Malkurse, um den Teilnehmern dabei zu helfen, die Traumata ihrer Flucht zu überwinden und gleichzeitig etwas Deutsch zu lernen.
Der Kalender im DIN A4, Hochformat ist ab dem 7.11. auf den Eibacher Weihnachtsmärkten und beim Café International für eine Spende ab 9,50 € erhältlich.
Der Erlös aus dem Verkauf des Kalenders wird für eine Anschaffung, die den Jugendlichen in der Clearingstelle zu Gute kommt, eingesetzt.

Der Kalender in einer limitierten Auflage von 100 Stück ist auch ideales Geschenk – schön, nützlich und eine Unterstützung für die jugendlichen Flüchtlinge, die zu uns nach Eibach kamen und Weihnachten nicht im Kreise ihrer Familie feiern können.

St.Walburga stellt Räume für Deutschunterricht zur Verfügung

Deutschunterricht für Asylbewerber hat begonnen

Fotos: Keil

Letzte Woche hat der Deutschunterricht für Asylbewerber in den Räumen von St.Walburga begonnen. Fünf Gruppen mit maximal zehn Personen treffen sich in der Regel am späten Vormittag im kleinen Pfarrsaal, um erste deutsche Wörter  zu lernen und danach einfache Ausdrucksweisen im Flüchtlingsalltag  zu üben.

Die Kurse werden jeweils von zwei Ehrenamtlichen geleitet. Die Koordination der Deutschkurse liegt in den Händen von Frau Brigitta Freckmann.

DJK Eibach bringt Asylbewerber in Bewegung – Sportangebote hoch willkommen!

 

Die DJK Eibach startete vor einer Woche ihr Sportangebot für die Bewohner/innen der Gemeinschaftsunterkunft in der Pommernstraße:

  • Montag, 16:00-17:00 Uhr: Zumba 4 Kids (4-8 Jahre)
  • Montag, 17:30-18:30 Uhr: Handball (ab 10 Jahre)
  • Dienstag, 19:00-20:30 Uhr: Fußball 4 Adults (ab 18 Jahre)
  • Mittwoch, 16.00 Uhr – open end: Basketball (ab 12 Jahre)
  • Mittwoch, 16:00-18:00 Uhr: Ballspiele (bis 12 Jahre)
  • Donnerstag, 16:00 Uhr – open end: Spielplatz & Café (Kinder mit Eltern)
  • Freitag, 11.00-12.00 Uhr: Zumba 4 Women
  • Freitag, 16.00-17.30 Uhr: Fußball 4 Teens (10-18 Jahre)
  • Freitag, 18:00-19:30 Uhr: Fußball 4 Adults (ab 18 Jahre)

Nach den ersten Aktivitäten berichtet Heidrun Blome:

„Alle unsere Angebote wurden mit großer Begeisterung angenommen.  Ich war überwältigt, mit welcher Freude die Flüchtlinge (jung und alt) mitgemacht haben. Die strahlenden Kinderaugen werde ich wohl nie vergessen!

Über den ein oder anderen Helfer für den Donnerstag-Termin (aber natürlich gerne auch für alle anderen Stunden!) würden wir uns sehr freuen.„

Wer helfen möchte, nimmt bitte Kontakt mit Frau Blome auf:

Tel. 0175 / 2746290 oder E-Mail: heidrun.blome@web.de