Das Themen-E-Mail-Konzept des Helferkreises

Dieser Beitrag erläutert den Helfern das zugrunde liegende E-Mail-Konzept.
Die Information ist nicht öffentlich und ausschließlich für angemeldete Helfer verfügbar.

Themen und E-Mails

Jeder Themenbereiche wird von mindestens einer Person – möglichst mehreren – bearbeitet. Jeder Themenbereich erhält von uns eine E-Mailadresse, z. B. pr@helferkreis-eibach-maiach.de. An diese E-Mail-Adresse eingehende E-Mails werden vom Mailserver sofort und ungefiltert an die hinterlegten E-Mailadressen der beteiligten Personen weiter geleitet.

Wenn ein Helfer bei einem Themenkreis mitarbeiten möchte, teilt er Ralph Lindner oder Michael Kraus dies mit, damit einer von beiden die E-Mailadresse in die Weiterleitungsliste aufnehmen kann.

Vorteile:

  • Keine privaten E-Mailadressen werden veröffentlicht.
  • Bei Verwendung dieser Themen-E-Mailadressen ist sichergestellt, dass alle beteiligten Helfer informiert werden.
  • Es ist überflüssig eigene „Verteilerlisten„ zu pflegen.
  • Nur die Administratoren der Helferkreis-E-Maillisten müssen die E-Mailadresse kennen, keine anderen Personen.

Zu beachten ist, dass bei einer Antwort auf eine weitergeleitete E-Mail natürlich die eigene Absenderadresse übermittelt wird, der Empfänger also die Kontaktdaten des Absenders erfährt.

Wer das nicht möchte, kann von einem der beiden Betreuer der E-Mail-Verteiler ein eigenes E-Mail Postfach einrichten lassen. Das Postfach kann dann – wie jedes andere auch – mit einem E-Mailprogramm (wir empfehlen Thunderbird) – abgerufen und Mails versendet werden. Alternativ steht auch ein Webmailer zum Lesen und Versand von E-Mails über den Webbrowser zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.