Wozu diese Webseite?

Am 29.4.2015 traf sich der Helferkreis im kleinen Pfarrsaal der St. Walburga-Gemeinde. Es wurde diskutiert, wie wir es schaffen die Tätigkeiten unter den Helfern besser zu verteilen und wie neue Unterstützer besser eingebunden werden können. Die beiden Mitinitatoren Michael Kraus und Renate Hacker stellten dar, dass eine Entlastung wichtig ist und dringend Zuständigkeiten und Aufgaben von anderen Helfern übernommen werden müssen.

Welchen Unterstützungsbedarf haben wir?

Diskutiert wurde, inwieweit die Gründung eines Vereins eine Entlastung bringen kann. Zwar gibt es Vorteile, welche eine Vereinsgründung mit sich bringen würde (etwa die Möglichkeit Spenden als Verein anzunehmen und die Möglichkeit haftungsrechtliche Unsicherheiten zu beseitigen) allerdings steht diesen Vorteilen auch ein zusätzlicher organisatorischer Aufwand gegenüber. Auch begrüßen einige Helfer gerade die bisherige Unabhängigkeit und Offenheit des Helferkreises, der eben konfessions- und parteiübergreifend und für alle Unterstützer offen sein soll.

Einigkeit besteht darin, dass Aufgaben zukünftig besser verteilt werden und jeder auch in der Lage sein sollte, zu jedem Thema einen zuständigen Ansprechpartner in unserem Kreis zu finden. Auch die Darstellung unserer Aktivitäten nach außen soll verbessert und der Bedarf soll aktueller und öffentlich präsentiert werden.

Um diese Ziele zu erreichen wurde vereinbart eine Webseite für den Helferkreis zu entwickeln. Diese Webseite soll allen Interessierten, Helfern und Flüchtlingen als Kommunikationsplattform dienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.