Feuerwehr beschert Eibacher Flüchtlingskinder

Die Eibacher Feuerwehr engagiert sich wie viele andere Organisationen und Einzelpersonen im Flüchtlingshelferkreis. Nicht nur, weil es wichtig ist, die Sonderobjekte im örtlichen Einsatzgebiet zu kennen, wie es der sperrige Dienstbegriff bezeichnet. Die Schicksale der Betroffenen mahnen zu Mitmenschlichkeit und unkomplizierer Hilfe. Viele Flüchtlinge, die als Neubürger bei uns bleiben, werden es uns danken.

Zu Weihnachten konnten die Eibacher Feuerwehrleute den Kindern einer Eibacher Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge ein große Freude bereiten. Aus privaten Spenden der Feuerwehrleute – nicht aus Mitteln des Feuerwehrvereins (!) – wurde ein großer Satz Playmobil-Spielzeug angeschafft und den 9 Familien mit zusammen 14 Kindern in einer kleinen Feier übergeben. Klar, dass die Spielwaren allesamt Bezug zu Feuerwehr und Rettungsdienst haben. Die Kinder können damit auch gemeinsam in Gruppen spielen und haben sich riesig über die Geschenke gefreut. Neben einem wichtigen Informationsrundgang der Feuerwehr-Führungskräfte in der Gemeinschaftsunterkunft wurde den aufgeweckten und interessierten Kindern auch das Eibacher Feuerwehrauto gezeigt. Unser Dank geht an den Vorsitzenden des Vorstadtvereins, Hr. Michael Kraus, und die Betreuerin der Eibacher Gemeinschaftsunterkunft, Fr. Veronika Oberneder für die Organisation und das große Engagement in der Flüchtlingshilfe.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.